Freiarbeit mit Pferden – Wie geht das?

Pferde verstehen und sprechen nur ihre eigene Sprache. Sie beantworten unsere körpersprachlichen Fragen (z.B. „Geh’ doch bitte mal nach links“) auf ihre ganz individuelle Art und Weise. Und sie stellen uns (dabei) ihre Fragen –  körpersprachlich – die wir nicht nicht beantworten können.

Lerne die Fragen Deines Pferdes wahrzunehmen und in Euer beider Sinne zu beantworten! Dann kann Dein Pferd entspannen. Und dann kannst Du ihm Kunststückchen beibringen – es wird Euch beiden Spass machen!   🙂


Seminare

Der ideale Einstieg in das Thema ist das Basisseminar: Horsemanship Stufe I.  An zwei kompletten aufeinanderfolgenden Tagen kannst Du Dich vollkommen auf das Thema konzentrieren. In einer kleinen Gruppe haben wir viel Raum, um auf Deine individuellen Bedürfnisse eingehen zu können. Das ermöglicht Tiefgang. Denn nur wenn der Mensch sich wohlfühlt, kann das Pferd entspannen. Und das ist das Ziel einer jeden Übungseinheit: Entspannung.

Auf meiner Anlage stehen Schulpferde mit unterschiedlichen Charakteren zu Deiner Verfügung. Mit ihnen erlernst Du die Technik und erlebst, wie es sich anfühlt mit einem Pferd zusammen zu arbeiten, das bereits (oder noch) Vertrauen in die Menschen hat. Du kannst Dich körpersprachlich ausprobieren und bekommst eine klar übersetzbare Reaktion des Pferdes.

Pferde stellen uns Menschen unaufhörlich Fragen. Manche Fragen sind wirklich wichtig für das Pferd. Du lernst diese Fragen wahrzunehmen und sie in Euer beider Sinne zu beantworten. Jedes Pferd stellt dabei seine eigenen individuellen Fragen. Das Repertoir, wie Du antworten kannst, ist gross. Im Rahmen des EinsteigerSeminars bekommst Du ein solides BasisRepertoir mit auf den Weg.

Dein eigenes Pferd ist herzlich eingeladen mitzukommen. Zusammen finden wir heraus, was Dein Pferd braucht um kooperieren zu können und erarbeiten dadurch Respekt und Vertrauen zwischen Euch.

Die weiteren Stufen bauen aufeinander auf.

Seminare auch bei DIR !

Wenn Du Interesse hast an einem Seminar und die Reise hierher ist Dir zu weit, dann komme ich gerne zu Dir auf Deine Anlage im deutschsprachigen Raum bei mindestens 5 Teilnehmern.

Sprich’ mich an!

Termine  >>


Einzelunterricht

Du möchtest die Beziehung zu Deinem Pferd zielorientiert und nachhaltig verbessern? Dann bleib dran! Übe  möglichst oft, denn nur die Wiederholungen führen zu einem verändertem Verhalten.

Lass Dich dabei immer wieder coachen – um Dein Repertoir zu erweitern, und um neue nicht dienliche Verhaltensmuster zu identifizieren und zielorientiert zu verbessern. Je länger sich ein Verhaltensmuster eingebrannt hat, desto schwieriger ist die Veränderung.

Gerne komme ich zum Einzelunterricht zu Dir im Umkreis von bis zu 100km um 74585 Rot am See.

Auf unserer Anlage stehen Schulpferde zu Deiner Verfügung.

Du bist herzlich eingeladen zusammen mit Deinem Pferd zum Einzelunterricht zu uns zu kommen und einen Gastpferd-Paddock zu benutzen.

Kontakt>>


 

Gastpferd-Training

Dein Pferd zeigt Verhaltensmuster, mit denen Du ein Problem hast? Die Dir vielleicht sogar Angst machen?

Ich biete Dir an, Dein Pferd und Dich zusammen bei uns auf der Anlage ins Training zu nehmen. Dabei gehe ich mit Deinem Pferd durch die Stufen I – IV  in dem Tempo, das Dein Pferd braucht. Zunächst wird es erkennen, dass der Mensch durchaus in der Lage ist seine Sprache zu sprechen. Es fühlt sich verstanden und und findet zur Ruhe. Dann erarbeiten wir Schritt für Schritt die Bewegungsmanöver, die Du von Deinem Pferd möchtest.

Du wirst in das Training mit einbezogen. Wieviel, hängt von Dir und Deiner Motivation ab.

Kontakt>>

Im Training: LOVO