Lerne den feinen, flüsternden und entspannten Umgang mit Deinem Pferd in 4 Stufen:

Stufe I:       Wie und worüber kann ich mit meinem Pferd kommunizieren, so dass es entspannt?

Stufe II:     Wie lernt mein Pferd, was ich von ihm will?

Stufe III:    Mein Pferd am Seil – Bewegung mit physischer Verbindung

Stufe IV:    Einzelne Tritte bei physischem Kontakt

 

 

Horsemanship Stufe I

– Mein entspanntes Pferd –

Was sagt mir mein Pferd gerade?

Was sage ich gerade körpersprachlich?

Lerne die Sprache der Pferde zu verstehen.

Lerne Deine eigene Körpersprache wahrzunehmen und zielgerichtet zu beeinflussen.

Pferde sind von Natur aus neugierig und treten für gewöhnlich gerne in Kontakt mit Menschen. Sie wollen uns verstehen, sie wollen sich „unterhalten“, sie wollen von Natur aus mitarbeiten. Sie müssen es aber erst lernen, wie sie mit Menschen kooperieren können – und da ist jedes Pferd und jeder Mensch anders. Lernen kann ein Pferd allerdings nur, wenn es entspannt ist. Und dabei braucht es unsere Unterstützung. Wie können wir dem Pferd dabei helfen zu entspannen? Was braucht ein Pferd dafür?

Der Schwerpunkt im Horsemanship Stufe I ist die Körpersprache – die des Pferdes und Deine eigene.  Denn Du kannst nicht nicht kommunizieren!

Lerne die Gesetzmässigkeiten kennen, die ein Pferd in die Entspannung führen. Wir arbeiten mit einem freien Pferd, das ungehindert kommunizieren kann.  Alle Aufgaben in Stufe I hat das Pferd von seinen Artgenossen gelernt, ihm muss nichts beigebracht werden: Wegschicken, Tempo erhöhen, Tempo verlangsamen, Einladen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Horsemanship Stufe II

– Echte Freundschaft beginnt –

Wie lernt mein Pferd?

Lass Dein freies Pferd einzelne Tritte ausführen.

Halte Dein freies Pferd an.

Dosiere Deine körpersprachlichen Energie noch feiner.

Nun bringst Du Deinem freien und entspannten Pferd das erste Mal etwas bei, nämlich einzelne Tritte auszuführen. Das ist etwas Menschliches. Pferde erwarten von Artgenossen keine einzelnen Tritte. Dadurch lernst Du, wie Du Dein freies Pferd anhalten kannst – eine sehr praktische Lektion für viele Alltagssituationen. Und Du lernst, wie Du die Laufrichtung Deines Pferdes beeinflussen kannst.

 

Horsemanship Stufe III

– Mein Pferd ist verbunden mit mir –

Wie kann ich mein Pferd bewegen, wenn es mit mir verbunden ist?

So, dass es dabei entspannt?

Lerne den Halfterdruck wahrzunehmen und gezielt einzusetzen – zusätzlich zu Deiner Körpersprache.

Lerne das Seil möglichst nicht zu gebrauchen.

Im Alltag haben wir es für gewöhnlich nicht mit freien Pferden zu tun, sondern wir haben ein Pferd am Strick, an der Longe oder am Zügel. Diese physische Verbindung mit dem Pferd schränkt nicht nur die Bewegungsfähigkeit des Pferdes ein, sondern auch unsere eigene.

Pferde mögen es nicht, wenn an ihrem Kopf gezogen wird. Sie arbeiten deutlich lieber mit, wenn sie es freiwillig tun dürfen. Und sie werden unsicher, wenn die Hilfe am Halfter nicht zusammenpasst mit unseren restlichen körpersprachlichen Hilfen.

Der Schwerpunkt in Stufe III liegt in der Synchronisation aller Hilfen bei einem Pferd in Bewegung, mit dem Ziel das Pferd in seinem Bedürfnis nach Entspannung zu unterstützen.

 

Horsemanship Stufe IV

–  Weichen und Nachgeben bei physischer Verbindung –

Wie kann ich mein Pferd am Strick auf engem Raum rangieren?

Welche Bewegungen meines Pferdes sind physiologisch sinnvoll?

 Lerne , wie Du den Alltag mit Deinem Pferd harmonisch gestalten kannst.

Wenn Du im Alltag Dein Pferd anbinden willst, z.B. um es zu pflegen, brauchst Du immer wieder einzelne Tritte. Dein Pferd wird Dir sehr dankbar sein, wenn Du darauf achtest, dass Du nur physiologisch sinnvolle Bewegungen abfragst. Du lernst, wie Du Dein Pferd auf engem Raum rangieren kannst– und es bleibt dabei entspannt.

 

Ein Pferd führen oder reiten

Nun hast Du Dich und Dein Pferd sehr gut vorbereitet auf seine weiteren Lernaufgaben. Ihr habt nun eine gemeinsame Sprache etabliert. Die wichtigsten Bewegungsmanöver könnt ihr nun vom Boden aus.

Jetzt kannst Du z.B. lernen, wie Du Dein Pferd auf eine harmonische Art und Weise führen kannst. Dabei wirst Du Lektionen aus allen 4 Stufen brauchen. Und Du kannst nun anfangen Dein Pferd zu reiten. Das drauf sitzen wirst Du wahrscheinlich geschenkt bekommen, denn Dein Pferd hat nun Vertrauen zu Dir, und Du hast nun Vertrauen zu Deinem Pferd. 🙂